Do´s & Don´ts auf Social Media #2

Durch den heutigen, wettbewerbsintensiven Markt ist der Einfluss sozialer Medien auf das Geschäft nicht mehr zu leugnen.

Social-Media-Profile für Unternehmen sind heute nicht mehr optional – sie sind ein Muss.

Eine effektive Online-Präsenz ist erforderlich, damit Ihr Unternehmen sowohl für aktuelle als auch für potenzielle Verbraucher relevant und zuverlässig erscheint. Auch wenn Sie ein Experte für Ihre persönlichen Social-Media-Konten sind, unterscheiden sich diese von den Strategien und Taktiken für die sozialen Medien Ihres Unternehmens deutlich.

MKP Marketing & Webbetreuung | Blog | Do´s & Dont´s auf Social Media

Erzwingen Sie keinen „Verkauf“

Viele Menschen folgen Marken, um über neue Produkt- oder Serviceangebote auf dem Laufenden zu bleiben. Manche folgen einer Marke vielleicht aufgrund ihrer interessanten Persönlichkeit oder ihrer kreativen Beiträge. Die Mehrheit der Nutzer folgt einem Unternehmen nicht, um ständig aufdringliche oder verkaufsfördernde Inhalte zu sehen. Versuchen Sie zunächst, Verbindungen aufzubauen und konzentrieren Sie sich auf die Erstellung hilfreicher Inhalte. Sobald dieses Vertrauen aufgebaut ist, werden Verkäufe von selbst erfolgen.

Reagieren Sie und engagieren Sie sich

Es liegt auf der Hand, dass Sie Kundenfragen oder -anliegen auf den Social-Media-Seiten Ihres Unternehmens beantworten sollten. Allerdings sollte die Online-Antwort hier nicht aufhören! Online-Engagement ist der Schlüssel zum Erfolg – ​​ich meine, es wird nicht ohne Grund „soziale“ Medien genannt! Wenn Sie sich die Zeit nehmen, jemandem durch einen Kommentar oder einen Gruß für sein positives Feedback zu danken, stärken Sie die Markentreue.

Ermutigen Sie Ihre Follower, sich mit Ihrer Marke zu beschäftigen, indem Sie benutzergenerierte Inhalte veröffentlichen. Benutzergenerierte Inhalte können so einfach sein wie das erneute Teilen von Beiträgen von Fans, die Ihre Marke getaggt haben. Dies ist eine kostenlose Möglichkeit, positives Feedback zu teilen, während Sie mit Ihren Followern in Kontakt treten und Ihrem Team eine breite Palette neuer Bilder zur Verwendung in sozialen Netzwerken zur Verfügung stellen.

Lernen Sie Ihr Publikum kennen

Social-Media-Beiträge sollten auf die Zielgruppe Ihres Unternehmens ausgerichtet sein. Wenn Sie wissen, wer Ihre Produkte oder Dienstleistungen nutzt, können Sie Inhalte erstellen, die für diese Zielgruppe nützlich, informativ oder unterhaltsam sind. Recherchieren Sie und legen Sie fest, an wen Sie sich wenden möchten, bevor Sie neue Inhalte erstellen.

Achten Sie bei der Recherche Ihrer Zielgruppe darauf, welche sozialen Plattformen sie nutzt, da nicht alle Verbraucher jede Plattform nutzen. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Social-Media-Strategie auf die gleichen Kanäle ausrichten, die Ihr Publikum bevorzugt, und vermeiden Ressourcen für Kanäle zu verschwenden, die Ihre Kunden gar nicht nutzen.

Nur eine Randbemerkung: Alle Social-Media-Inhalte sollten Ihrem Publikum einen Mehrwert bieten. Auch wenn es nur einen kurzen Lacher wert ist, stellen Sie sicher, dass alle Beiträge einen Zweck haben.

Da Sie nun Ihre Zielgruppe kennen, ist es an der Zeit, tiefer einzutauchen. Nach welcher Art von Inhalten sucht Ihr Publikum und womit beschäftigt es sich? Glücklicherweise werden diese Fragen in verschiedenen Trendberichten beantwortet. Nutzen Sie das Internet als Leitfaden für verschiedene Studien und Berichte, um herauszufinden was online am besten funktioniert und welche Themen bei Ihrer Zielgruppe im Trend liegen. Gibt es ein Ereignis in Echtzeit, über das alle reden, oder ein virales Meme, das die Runde macht?

Nutzen Sie den Trend, wenn sich für Ihr Unternehmen eine kreative und relevante Chance bietet.

Seien Sie konsequent

Aufgrund der Planungssoftware und der Administratorfähigkeiten ist es sehr wahrscheinlich, dass mehrere Personen auf Ihren sozialen Kanälen posten. Stellen Sie sicher, dass die Stimme, der Ton und die Veröffentlichungspläne Ihrer Marke konsistent bleiben, unabhängig davon, wer die Inhalte verwaltet. Dies trägt dazu bei, dass Ihr Unternehmen für seine aktuellen und potenziellen Kunden einheitlich und erkennbar erscheint.

Es kann schwierig sein soziale Medien effektiv zur Werbung für Ihr Unternehmen zu nutzen. Wenn Sie diese Gebote und Verbote verstehen sind Sie auf dem richtigen Weg, mehr Follower und echte Interessenten auf allen Plattformen zu gewinnen.

oder… Wir machen DAS für Sie!

>>> Do´s & Don´ts auf Social Media #1 <<<

Wir freuen uns, Sie >>> kennenzulernen <<< !